Test test test

Das da oben ist ein Testbild, um zu zeigen das es funktioniert. Jey ich bin so gut :D
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 "Sharalynari" Shara Lyna Risanna Sorcha

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sharalynari

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Laune : Meine Laune ist immer gut!

Profil
Alter: 899
Rasse: Vampir
Postpartner: frei

BeitragThema: "Sharalynari" Shara Lyna Risanna Sorcha   Do März 01, 2012 6:51 pm

It is the end of all hope
To lose the child, the faith
To end all the innocence
To be someone like me
This is the birth of all hope
To have what I once had
This life unforgiven
It will end with a birth



Name:
    Ihr Name war einst Shara Lyna Risanna Sorcha. Jedoch war ihr dieser Name bei einem bestimmten Alter zu komplex und einfach zu lang weswegen sie sich Sharalynari nennt oder auch nur Shara.


Alter:
    Sie wurde im Alter von 19 Jahren verwandelt, ist aber in Wirklichkeit schon 899 Jahre alt.


Aussehen:
    Was genau man an Sharalynaris Aussehen bemerkt sind ihre Muskeln, die sie hat, die nicht normal sind für eine Frau ihres Standes. Selbst wenn sie etwas muskulöser erscheint als normale Frauen mit ihrer Körpergröße von 1.75 so ist sie dennoch auch sehr feminin. Man kann ihr auch durch die blasse Haut anmerken, dass sie viele Kämpfe miterlebt hatte und diese gleichzeitig überlebt hat. Außerdem ist ihr Körper voller Narben, die meistens an ihrem Rücken zu sehen sind, die sie allerdings nicht versteckt, sondern zur „Schau“ stellt, damit die Schüler sehen, was wirklich das wahre Leben bedeutet. Ihre Haarlänge geht bis zur Mitte des Rückens und auch die Haarfarbe ist eher gewöhnlich für Vampire und Menschen aus Rumänien, sie sind nämlich nussbraun bis schwarz und glatt gehalten. Ihre Augenfarbe ist ein smaragdgrün und strahlt irgendwie. Ihre Gesichtszüge sind markant, da sie ein etwas herausstechendes Kinn hat. Ebenso wie ihre Nase.


Größe:
    1.75


Besondere Merkmale:
    Das Besondere an ihr ist das „kriegerische“ was sie niemals abgelegt hat, da sie in einer sehr schweren Zeit geboren wurde. Ebenso ihre Narben die sie am Rücken hat.


Kleidung:
    Was ihren Kleidungsstil angeht passt sie zum Zeitalter was 50 Jahre bevor herrschte. Sie trägt schwarzviolette oder gar nur schwarze Kleidung. Meistens trägt sie Kleider, unter denen sie kleine Dolche verstecken kann und trägt einen Gürtel um ihre zwei Zwillingsschwerter zu tragen, denn ohne diese wirkt sie leer. Wenn sie allerdings unterrichtet, trägt sie eine schwarze Samtrobe, mit violetten Bestickungen drauf und einen Umhang, ab und an trägt sie eine Rückenfreie Robe, die sie mit einer Hochsteckfrisur bestückt, damit die Schüler die Narben sehen. In ihrer Freizeit trägt sie sehr gerne Roben oder Kleider die etwas lockerer sind und weniger reich verziert, sondern eher schlicht, statt überdimensional teuer, aber wenn sie in einem Auftrag einen abtrünnigen Vampir töten muss, trägt sie eine Lederhose mit Kettenstücken, ebenso wie einen Lederwams, der das Wappen zeigt unter dem sie kämpft, darüber hinaus trägt sie dort Kettenstulpen und schwere Lederschuhe, in dieser Kleidungsrichtung, als Auftragsjägerin, trägt sie ausschließlich braun und schwarz.


No will to wake for this morn
To see another black rose born
Deathbed is slowly covered with snow

Angels, they fell first but I'm still here
Alone as they are drawing near
In heaven my masterpiece will finally be sung

Geschichte:
    „Was? Ihr wollt meine Vergangenheit erfahren? Seid Ihr vollkommen übergeschnappt? Aber wenn es sein muss erzähle ich euch, wie ich das Licht der Welt erblickte, in einem Land voller Sklaverei und Blut vergießen, was ich nebenbei nie schlimm fand. Aber meine Kindheit hat mich ehrlich gesagt so geprägt, dass ich sie einfach verdränge niemand von meinen heutigen Freunden kennt sie. Absolut keiner. Denn diese Zeit war schrecklich, ich habe immer noch die Narben am Rücken, die ich bis heute noch trage, die Verwandlung zu einem Vampir brachte überhaupt nichts, überhaupt nichts. Ich habe diese Narben immer noch, die man mir mit einer Peitsche hinzugefügt hatte. Ich trug früher, daher kaum Rückenfreie Kleidungsstücke, selbst nicht als ich eine junge Frau war und zwangsverheiratet wurde, was ich gar nicht mochte, ich hatte meinen eigenen Kopf und wollte abhauen, hätten die Wachen meiner ach so schönen adligen Familie mich nicht auf Schritt und Tritt verfolgt. Ich wurde kaum mehr als 14 Jahren verheiratet und verließ das Elternhaus deswegen ziemlich früh, was mich auch prägte.
    Ich wurde sogar schwanger von dem Mistkerl, bekam von ihm 3 Kinder innerhalb von 3 Jahren, ich war grade 17 geworden, als das 3. Kind kam. Allerdings hatte ich seinen Familienwunsch erfüllt und durfte sogar eines Abends raus. Dort lernte ich einen Vampir kennen, den ich sofort erkannte, aber nicht erahnte das er einer war. Sein Name war Mersha. Er bot mir an mich zu verwandeln, was ich erst 2 Jahre später in Anspruch nahm, als die Kinder keine Milch mehr brauchten, dort verwandelte er mich mit 19 Jahren und ich war froh über diese Entscheidung. Denn dort fand ich so vieles heraus, konnte meine neuen Fähigkeiten testen und sie auch einsetzen. Ich war glücklich darüber und verschwand mit ihm in Richtung Europa, ich wurde zwischen Asien und Europa geboren, in einem kleinen Dorf, was es heute nicht mehr gibt, worüber ich froh bin. Ich lernte von ihm innerhalb von 150 Jahren alles was wichtig war, außer die Tiermetamorphose, die mir nicht gelang, selbst wenn ich mich anstrengte.
    Wir trennten uns dennoch nicht, sondern gingen weitere 300 Jahre dieselben Wege, lernten sehr viele Sprachen, Länder und Sitten kennen. Hier und dort nahm ich Kleider mit, die ich sammelte wie die einzelnen Liederarten, die es in Laufe der Zeit gab und sogar entstanden. Ich war sogar hautnah dabei, als sich der König von Frankreich in eine nette Intrige verstrickte. Ich konnte dort mich kaum vor Lachen halten, dieser Narr wusste nicht, dass ich seine nächtliche Liebe eine Vampirin war, ich brachte ihn zwar nicht um, aber sein verderbtes Blut schmeckte mir irgendwie, zumindest denke ich es. Es war irgendetwas um das Jahr 1600, als ich weiterreiste alleine, denn mein Weggefährte starb, als er mich beschützen wollte und ich wurde kälter, unnahbarer und gleichzeitig sehr kalt. Aber mir machte diese Änderung nichts aus, ich war eh ein wenig kriegerischer und kämpfte mich nun durch, mit meinen Zwillingsschwertern die ich von einer Schmiedin bekam, die mir diese Schwerter schenkte.
    Es verstrichen weitere 100 Jahre und ich war mittlerweile fast 700 Jahre auf der Erde und dennoch war ich weiterhin wissensdurstig und reiste nach Osten, aber dafür gemächlicher und lernte die Römer kennen und gleichzeitig einige Jahre später die Rumänen, die auch ein lustiges Völkchen war, sie verehrten einen angeblichen Vampir und ich lächelte bei diesen Gedanken nur. Ich war schon mittlerweile 830 Jahre alt und wollte mir eine Schule oder dergleichen in Rumänien suchen, meiner Heimat, da ich dort geboren wurde und fand eine Transsylvanische Schule für Vampire und nahm dort die Lehrstelle zur Schattenkontrolle an, die ich bis heute noch innehabe. Fast 70 Jahre, wenn ich ehrlich bin. Das war meine Vergangenheit, im Großen und Ganzen.“


Persönlichkeit:
    Was ihrer Persönlichkeit anbelangt ist sie sehr kühl und unnahbar. Wenn sie unterrichtet ist sie sehr streng und aufmerksam, sie duldet keine Störungen im Unterricht und kann harte Strafen verteilen. Von außen hin kann man sie kaum einschätzen, da sie immer sehr wenig über sich erzählt und gar nichts über ihre Vergangenheit sagt, die sie erlebt hat. Sie wirkt von daher auch etwas sehr mysteriös und zurückgezogen, was auch stimmt. Sie ist von außen her hart, hat aber einen weichen Kern, den sie nur zeigt wenn sie alleine ist, dort singt sie von ihrer Vergangenheit und bringt den Schmerz und die Trauer so hinter sich. Sie ist von daher sehr nachdenklich, melancholisch und stark verunsichert, sie kann niemanden so schnell vertrauen auch wenn sie ein gutes Selbstbewusstsein hat und eine Willensstärke von der man träumen kann. Sie ist auch sehr starrsinnig und dickköpfig, was sie auch gerne zeigt. Ebenso zeigt sie eine sehr vertrauenswürdige Ader und auch loyale Ader. Allerdings ist sie auch eine Person die sehr kriegerisch und daher etwas schroff wirken kann, wenn man sie aus ihren Gedanken heraus stört.


Wounded is the deer that leaps highest
And my wound it cuts so deep
Turn off the light and let me pull the plug

Mandylion without a face
Deathwish without a prayer
End of hope
End of love
End of time
The rest is silence

Stärken:
    * Sharalynari ist eine Meisterin der Schattenkontrolle. Sie beherrscht diese sehr gut und bringt diesen ihren Schülern bei.
    * Zwei weitere Stärken sind, dass sie selbstbewusst und willensstark ist. Ihr Selbstbewusstsein zeigt sich wenn sie redet, sie redet selbstsicher und die Willensstärke zeigt sich gegenüber den Schülern, die sie unterrichtet.
    * Zuweilen redet sie weder zu viel noch zu wenig. Im Unterricht erzählt sie das Nötigste nur kurz und knapp, aber nicht ausschweifend. Bei Freunden redet sie mehr.
    * Sharalynari ist sehr vertrauenswürdig, hat man erst ihr Vertrauen ist sie immer für ihre Freunde da.


Schwächen:
    * Ihre Schwäche ist u.a. das sie sehr dickköpfig sein kann und starrsinnig. Sie lässt kaum Meinungen gelten, außer ihrer eigenen Meinung.
    * Sie ist zu sehr in sich zurückgezogen, weswegen man sie häufig alleine sieht und das mit einem traurigen und leicht melancholischen Gesichtsausdruck.
    * Sie ist stark verunsichert ob sie das Richtige tut oder das Falsche. Wenn sie eine Entscheidung fällt, fällt es ihr schwer diese schnell zu fällen, sie ist einfach zu sehr nachdenklich.
    * Sie hat eine Schwäche für Tiermetamorphose. Sie kann sich einfach nicht in ein Tier verwandeln, was sie aber nicht bracuth.


Vorlieben:
    * Sie liebt alle Bücher.
    * Tanzen
    * Singen
    * Kleider aus aller Zeit liebt sie auch.
    * Geschichte


Abneigungen:
    * Unloyalität
    * Untreue
    * Gewalt, die unnötig ist.
    * Priester
    * Sonnenlicht


Posten:
    Lehrerin - Schattenkontrolle


Zweitcharas:
    Nein


Avatar-Person:
    Tarja Turunen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Valkyra



Anzahl der Beiträge : 162

Profil
Alter: 275
Rasse: Vampir
Postpartner: frei

BeitragThema: Re: "Sharalynari" Shara Lyna Risanna Sorcha   Fr März 02, 2012 4:11 pm

ANGENOMMEN
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://schauerstein.forumieren.de
 
"Sharalynari" Shara Lyna Risanna Sorcha
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Shara Bey und M9-G8
» Shara Bey und R5-K6
» Shara Bey und R5-K6

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Test test test :: Die Charaktere :: Steckbriefe :: Vampire :: Lehrer-
Gehe zu: